Erlebniswochenende Altstädtischer Markt

 Update: Präsentation erster Ergebnisse des Realexperiments "Erlebniswochenende Altstädtischer Markt" ab Anfang Dezember über Schaufenster leerstehender Räumlichkeiten in der Altstadt

 

Weitere Informationen finden sich unter der Rubrik "Bürgerbeteiligung". 

Erleben, wie durch eine Verkehrsberuhigung vorhandene Stadträume neu gedacht und leerstehende Räume neu genutzt werden können.

Dies wurde real für knapp 2.000 Besucher*innen am Wochenende vom 02. bis 03.10.2021 in der Mittelalterlichen Altstadt von Brandenburg an der Havel.  Der Altstädtische Markt wurde zur begrünten Fußgängerzone (ÖPNV frei), u.a. mit Gastronomie, Straßenmusik, Street Performance, Spielmöglichkeiten für Klein und Groß.

Ein Popup-Kulturkaufhaus belebte die seit über einem Jahr leerstehenden Räume der ehemaligen Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in der angrenzenden Plauer Straße 11. Dort stellten an beiden Tagen kreative Gewerbetreibende und Kulturschaffende aus Brandenburg ihre Arbeiten und Erzeugnisse aus.

UPDATE: Wir haben umgestaltet. Die Präsentation unserer Ergebnisse erfolgt nicht wie anfänglich geplant am 30. November von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Johanniskirche sondern ab Anfang Dezember vielmehr über Schaufenster ausgewählter leerstehender Räumlichkeiten in der Altstadt.

Bildquelle: Baukunstmalerin & Aquarellistin Ariane Vogt  ©www.ARTiane.de

Erlebnisse

Begrünter Platz

Der Altstädtische Markt wurde mit vielen Pflanzen unterschiedlicher Art und Größe begrünt. 

(Straßen)Musik

Tagsüber Straßenmusik verschiedener Art und am Samstagabend Sebastian Block mit Band im Garten des ehemaligen Ratskellers.

Straßenaktionen

 

Akrobatik, Zauberer, Aktions-Schauspiel, Urban Sketching 

Spielobjekte

für Klein und Groß, die auch dauerhaft auf dem Altstädtischen Markt bleiben könnten.

Mitmach-Kunst im öffentlichen Raum 

 

mit Graffiti. Leider musste aufgrund eines technischen Defektes die abendlichen Lichtillumination von Gebäuden rund um den Altstädtischen Markt ausfallen.

Popup-Kulturkaufhaus

Gemeinsame Verkaufsausstellung von Arbeiten kreativer Brandenburger Gewerbetreibender und Kunstschaffenden in den ehemaligen Räumlichkeiten der Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) in der Plauer Straße 11.


Ziel: Erproben eines neuen Formates  zur Reduzierung von gewerblichem Leerstand und Belebung der Altstadt. 

Bürgerbeteiligung

 

Information zu den Gutachtervorschlägen zur Verkehrsberuhigung,  zu den Beschlüssen der SVV, den von der Stadtverwaltung geplanten baulichen Maßnahmen in der Altstadt sowie zum Radfahren (vom Lastenrad über Bike-Sharing bis Radreparaturstation).

 

Mitmachen bei der Gestaltung von öffentlichen Räumen –  Einbringen eigener Ideen anhand von Stadtmodellen und Stadtplänen in XXL-Format.

Kidical Mass

Am Veranstaltungssamstag startete um 15:00 Uhr auf dem Altstädtischen Markt eine bunte Fahrrad-Demo zur „Kidical Mass“, die durch die Stadt Brandenburg an der Havel führt. Auch das Ziel der rund 10 km langen Tour endete auf dem Altstädtischen Markt. Bei der Demo-Fahrt haben gut 120 Personen teilgenommen.